Ohne Raffinierten Zucker. Pur. Lecker.

Wir machen eine Pause

Wenn Sie uns eine Nachricht senden möchten, nutzen
Sie bitte unser Kontaktformular.

Diabetes – Ursachen, Erkrankungen, Alternativen

Diabetes ist eine Volkskrankheit in Deutschland geworden. Aktuell gibt es mehr als 6 Millionen Menschen mit Diabetes und jeder fünfte (1,3 Millionen) weiß noch nicht einmal etwas von seiner Erkrankung.

Diabetes-Typen

Typ-1

Hierbei handelt es sich um eine Autoimmunkrankheit, bei der das körpereigene Immunsystem die durch Insulin produzierten Zellen der Bauchspeicheldrüse zerstört. Weshalb die Krankheit bereits schon in jungen Jahren auftritt, ist nicht genau bekannt. Vererbung kann hierbei eine Rolle spielen, aber dies ist meist nicht die Hauptursache. Dieser Typ ist nicht heilbar.

Typ-2

Diabetes Typ-2 ist eine chronische Stoffwechselkrankheit, bei der zu Beginn nicht genügend Insulin hergestellt werden kann, um den Blutzuckerspiegel ausreichend zu senken. Im Endstadium unterscheidet sich der Typ-2 kaum vom Typ-1. Bei beiden ist eine Insulinproduktion nicht mehr möglich, weshalb dieses bei Bedarf von außen zugeführt werden muss. Typ-2 lässt sich jedoch im Gegensatz zu Typ-1 mit einem gesunden Lebenswandel positiv beeinflussen, zum Teil sogar soweit, dass die Symptome vollständig verschwinden.

Ursachen

Die wichtigsten Risikofaktoren sind zu wenig Bewegung, Übergewicht und familiäre Veranlagung.

Schon kleine Mengen an Zucker, die wir auch mit gesunder Nahrung zu uns nehmen, können einem Diabetiker schaden. Eine größere Menge Zucker erfordert eine höhere Dosis Insulin. Dies birgt das Risiko der Überzuckerung und danach der Unterzuckerung.

Begleit- und Folgeerkrankungen

Diabetes kann zu Begleit- und Folgeerkrankungen führen und vermindert so die Lebensqualität und Lebenserwartung. Jede Stunde sterben 3 Menschen an Diabetes. Jährlich gibt es ca. 40.000 Amputationen aufgrund von Diabetes. Jedes Jahr erblinden ca. 2000 Menschen. Rund 30-40 Prozent der Menschen haben Nierenschäden und werden dialysepflichtig. Außerdem erhöht Diabetes das Schlaganfall-Risiko um das Doppelte bis Dreifache.

Alternativen

Trotz Diabetes muss man nicht auf süße Speisen oder Getränke verzichten. Xylit und Erythrit sind die Lösung.

Erythrit wird nicht verstoffwechselt und erhöht, obwohl es ein reines Kohlenhydrat ist, nicht den Blutzuckerspiegel. Für insulinpflichtige Diabetiker ist Erythrit somit das ideale Süßungsmittel.

Diabetiker des Typ-2 können von Xylit bis zu 30 g pro Tag ohne weitere Beachtung der Broteinheit (BE) einnehmen.

 

Kommentar schreiben
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.